Freitag, 28. Juli 2017

Hochwasser überschattet den Juli

"Meinen" Juli habe ich in 2 Collagen aufgeteilt

Eine kleine Blogpause habe ich eingelegt im Juli für einen 70igsten Geburtstag. Der fand in Reutlingen (Baden-Württemberg) statt.
Ja Eva (bitte nicht schimpfen das ich nichts gesagt habe) ich wollte Dir schreiben und fragen ob Du Zeit hast, wir waren vorher in Holzgerlingen bei einem Familienbesuch, aber da es der Tante zeitweilig nicht so gut geht, wollte ich doch gerne Zeit dort verbringen.
Und Du schriebst ja auch von einem Segelwochenende am Bodensee. 
Aber eines Tages wird es schon nochmal klappen mit einem Besuch.

Dann habe ich in Urlaubserinnerungen geschwelgt - unser Urlaub ist bis jetzt noch nicht einmal geplant, aber meist fahren wir sowieso ganz spontan und außerhalb der Ferienzeiten.

Tja und dann kam der Regen in ungeheuren Mengen und hörte so gar nicht mehr auf in Niedersachsen.
Die Innerste ist über die Ufer getreten und kam mir auf der Hunderunde bereits entgegen :(

Wir haben zum Glück "nur" Wasser im Keller und auch in Mengen, welcher unser Nass-Sauger gut alleine bewältigen kann.
Wenn ich die Häuser sehe, in denen der ganze Schlamm mit hinein gekommen ist - schrecklich muss das sein.

Schrecklich ist auch der "Katastrophen-Tourismus" der hier gerade wütet. Ganze Autokolonnen fahren durch unseren Ort, immer auf der Suche nach einer neuen Hochwasserwelle.
Die Innerste kann man sehr gut von der kleinen Brücke aus beobachten (wenn sie nicht gesperrt wird), dort steht man keinem im Weg und kann sich das Ausmaß gut vorstellen.
Ansonsten berichten die Medien genug über das südliche Niedersachsen, wem das nicht reicht, hier habe ich schon einmal über Hochwasser berichtet. 

An Dich Mascha habe ich denken müssen, als in den Nachrichten gesagt wurde, das Eure Talsperre in Wernigerode wohl überlaufen wird. Hoffentlich ist bei Euch alles in Ordnung?
Teile des Harzes hat es ja ganz schön mitgenommen, Goslar, Ilsenburg und Bad Harzburg wohl ganz schlimm?!
Die Sonne Hoffnungsschimmer!
Verlinkt mit den Monatscollagen, dem Weekend Green, bei Janine ist das Juli-Thema auch Wasser (na da habe ich doch genug von) und wenn auch anders als erwartet der Sommer ist, sende ich dies auch zu Lotta's Sommerzeit.

Das Schlimmste haben wir hinter uns

liebe Grüße

Kirsi

P.S. 
Nicht zu vergessen, allen Helferinnen und Helfern, welche seit Tagen im Dauereinsatz sind - ein dickes Dankeschön!!!

Kommentare:

  1. Liebe Kirsi,
    wir werden ja im August auch hochfahren und hoffentlich geht das gut und alles ist wieder im Lot.

    Wir werden ja unseren Urlaub u.a. auch im Harz verbringen und hoffen, die Hexen werden inThale auch tanzen.

    Es wurde schon etwas abgesagt, dort wollten wir hin, aber es wurde abgesagt, nun hoffentlich nicht auch das.

    Und der Bodensee wird hoffentlich auch nicht überfließen.

    Lieben Gruß Eva
    deine Collage gefällt mir trotz dem vielen Wasser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da drücke ich Euch die Daumen, so einige Gebiete hat es arg mitgenommen. Ich weiß von Goslar, Bad Harzburg und Ilsenburg, aber die Pegel fallen (langsam aber sie fallen).

      Löschen
  2. Oh my goodness! We have had rain too, but no floods. When I visited Germany many, many years ago there were a lot of floods too. Many roads were shut because of the water and the scenery was so moist and foggy that we could not practically admire the views. And it was terribly cold and meanwhile in Finland sunny and over 25 C!

    I wish you get a sunny and dryer August! Happy weekend Kirsi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Riitta - August is my hope for summer!

      Löschen
  3. Rain can cause so much devastation. I hope the flood waters subside soon. Wishing you well for the weekend.

    AntwortenLöschen
  4. ...die Macht des Wassers finde ich beängstigend, liebe Kirsi,
    wenn so viel auf einmal kommt und man nicht weiß, wie lange der Regen noch dauert und ob alle Sicherungen halten...unsere Murg hatte viel Wasser aber noch längst nicht bis zum Rand...hoffentlich läuft es bei euch jetzt zügig ab und es bleiben nicht so viele Schäden zurück...wie gut, dass du dich in diesem Juli auch an eine Familienfeier erinnern kannst,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Leine läuft zu langsam ab habe ich gerade gehört, hier geht es, aber der größere Nachbarort da ist es immer noch angespannt, wird sogar über Evakuierungen nachgedacht -das gab es noch nie :(

      Löschen
  5. Oh, das war mir nicht bewusst, dass der Regen auch bei Dir so schlimm wütete! Ich hoffe sehr und halte die Daumen, dass die Wassermassen nun nicht mehr vom Himmel fallen. Wir haben/ hatten Glück in unserer Region. Das war schon einmal anders...

    ...ein schwieriger Monat, liebe Kirsi. Und sicher wird der August besser!
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir liebe Heidrun, ja auch in Euren Gebieten kennt man Hochwasser - ich denke auch das der August den Sommer noch bringen wird!

      Löschen
  6. Liebe Kirsi,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie, dass das Hochwasser nicht noch weiter steigt und es bei dem kleinen Wassereinbruch bleibt. Ich drücke Euch jedenfalls die Daumen.
    Diesen Katastrophentourismus finde ich unsäglich, das ist so ähnlich wie die ganzen Gaffer auf der Autobahn, die einfach nur den Unfall sehen wollen und mittlerweile sogar Rettungskräfte behindern.
    Ich wünsche Dir ein hoffentlich schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Wolfgang, ja es entspannt sich hier bei uns im Ort immer mehr!

      Löschen
  7. Die Collage eins, liebe Kirsi, gefällt mir deutlich besser als die anderen.
    Wir hatten im letzten Jahr den Keller überflutet. Im November war die Renovierung beendet. Ich brauche das nicht noch einmal, werde mal über einen Nass-Sauger nachdenken. Wir haben uns eine Pumpe gekauft. Aber bis die angeschlossen ist...
    Trotzdem wünsche ich Dir ein erholsames und unwetterfreies Wochenende.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lange es nicht zuviele Wassermassen sind ist so ein Sauger wirklich sinnvoll und dann auch schnell zu bedienen.
      Ich kann mir gut vorstellen, das Du die Nase von Hochwasser voll hat - so viel Wasser haben wir zum Glück nicht abbekommen!

      Löschen
  8. Oh das mit dem Hochwasser kann ich gut nachvollziehen, bei uns war letztes Jahr den ganzen Juni der See über die Ufer gelaufen. Was oberirdisch kommt ist ja nicht das schlimmste. Aber was aus den Kanalisationen und Abflüssen kommt ist das Problem. Das wünscht man niemandem. Und Gaffer braucht da sicher niemand.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja auf Gaffer kann man wirklich verzichten!

      Löschen
  9. Ach ja, und dann kam der Regen - - - !
    Glücklicherweise haben wir es jetzt wohl überstanden, woanders wars schlimmer und ist es noch, wünsche Euch rasche Entspannung der Lage und Sonnenschein
    Liebe Grüsze
    Mascha

    Unsre Talsperre lief ziemlich kontrolliert über, zum Glück, nur nochmal regnen darf es jetzt wirklich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Sonne ist zwar nicht so zu sehen, aber Regen auch nicht!

      Löschen
  10. Liebe Kirsi,
    ich habe gerade auf einem anderen Blog in Deinem dortigen Kommentar gelesen, dass auch Du von den Wassermassen betroffen bist! Es tut mir so leid - für alle, die damit zu kämpfen haben...
    Ich hoffe für Euch, dass der Regen jetzt ausbleibt und die Sonne wieder hervorkommt, damit Ihr von dem Albtraum befreit werdet!!! Ich drück jedenfalls ganz fest die Daumen!
    Alles Liebe für Euch und Kopf hoch!
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank - jetzt gibt es bei uns nur noch Warnstufe 2 - einige Straßen sind wieder freigegeben - es geht also aufwärts!

      Löschen
  11. Ach Gottchen...schon witzig mit uns, einmal die Region im Norden und nun Reutlingen *gg* Kenne ich viel vom hörensagen denn hier gibt es viele Schwaben, auch aus der Stadt ;-))

    Einen schönen ersten Teil vom Juli, und auch wenn ich die anderen Aufnahmen doch beeindruckend finde, schön ist es auf keinen Fall. Wirklich ganz schön heftig was das Hochwasser schon wieder angerichtet hat. Zudem ohne Elementarversicherung ja die Versicherungen nicht einspringen. Da kann man wirklich froh sein wenn es "nur" Wasser im Keller ist, wobei das auch schon reicht.

    Ganz schlimm finde ich wirklich auch das mit den Leuten die extra dafür angereist kommen. Habe ich gestern erst in den Nachrichten gesehen wie sie teilweise sogar behindern. Auch hier müssten echt hohe Strafen ausgesprochen werden. Die Leute sollten auch u.a. dazu verdonnert werden bei Aufräumaktionen zu helfen (Schlamm wegschüppen usw.)

    Drücke man die Daumen das es nun wirklich aufhört und ihr entspannt noch ein bisschen Sommer genießen könnt.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daumen drücken hat geholfen - die Warnstufe ist nur noch bei 2, die Pegel fallen, einige Straßen sind wieder befahrbar.
      Ich denke nur an das ganze Aufräumen, bei denen wo es so schlimm gewesen ist.

      Löschen
  12. Oh krass. Ich habe vom Hochwasser in Niedersachsen aus den Nachrichten erfahren, eine Freundin wohnt in Goslar, meine Familie im Vorharz. Das ist schon heftig.
    Und diese Katastrophentouristen sind echt das Letzte. Aber leider immer und überall dabei und mitten drin. Grad für die Einsatzkräfte ist das schlimm.

    Ich danke dir für deine Teilnahme an meiner Fotochallenge. Wie ich ja schrieb, Wasser kann auch zur Gefahr oder zum Problem werden. Und das ist bei euch Realität geworden. Danke für deinen Beitrag. Und hoffentlich ist bald alles wieder trocken!

    Janine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...